Splines, Polylinien und 3D-Polylinien

Feb 19, 2019

Splines und Polylinien

Diese Woche erkläre ich Ihnen den Unterschied zwischen Splines und Polylinien und zeige Ihnen, wie Sie sie in BricsCAD erstellen und bearbeiten können. Lesen Sie nun alles über lineares Arbeiten in BricsCAD.

Splines

 Spline

Ein Spline ist eine offene oder geschlossene, glatte Kurve, die durch eine Reihe von Punkten definiert ist. Splines können auch in 3D erstellt werden. Ein Spline wird mit einer Angleichungs-Ttoleranz an den Knotenpunkten erstellt.

spline
Oben: Spline mit hoher numerischer Toleranz. Unten: Spline mit 0 Toleranz

Nachdem Sie die Linie erstellt haben, verwenden Sie im Eigenschaften-Panel die „Angleichungs-Toleranz“, um die Toleranz zu ändern. Je niedriger die Zahl, desto genauer überquert die Linie die Knotenpunkte. Sie können im Eigenschaften-Panel auch die „Methode“ ändern, um statt Angleichungspunkten Kontrollpunkte zu verwenden.

Splines in Polylinien konvertieren

Splines können wirklich großartig sein, aber manchmal werden Sie sie in Polylinien umwandeln wollen. Verwenden Sie  PE (EDITPLINE/PEDIT), um sie in eine Polylinie zu konvertieren. Geben Sie den Befehl ein und wählen Sie dann einen Spline aus. Die Befehlszeile fragt Sie nun: „Das ausgewählte Element ist keine Polylinie. Umwandeln in eine?“ Geben Sie „j“ für Ja ein und drücken Sie die Eingabetaste. Sie werden dann aufgefordert, eine Genauigkeit anzugeben. Je kleiner die eingegebene Zahl ist, desto einfacher das Ergebnis. Unter Einstellungen - PLINECONVERTMODE -können Sie wählen, ob Sie mit linearen Segmenten („0“) oder mit Bogensegmenten („1“) konvertieren möchten.

splines import
Hinweis: PLINECONVERTMODE muss auf „1“ stehen.


Polylinien

 PL (PLINE)
Eine Polylinie ist eine offene oder geschlossene Folge von verbundenen Linien und/oder Bogensegmenten, die als eine einzige Einheit behandelt werden. Jedes Segment einer Polylinie kann eine konstante oder sich über die Gesamtlänge verjüngende Breite haben. Die Breite eines einzelnen Segments kann auch unabhängig voneinander verändert werden. Rechtecke, Polygone, Ringe und Revisionswolken werden alle als Polylinien erstellt.

Ältere.dwg-Dateien speicherten traditionell 2D-Polylinien als "schwere Polylinien", die zu größeren Dateien führten. Moderne.dwg-Dateien speichern 2D-Polylinien als "leichte Polylinien" (ohne z-Achsen-Informationen). Verwenden Sie PLINETYPE, um Polylinien automatisch entweder als "schwere" oder "leichte" Polylinien zu erstellen und festzulegen, ob beim Laden einer Zeichnung ältere (schwere) Polylinien in neue (leichte) umgewandelt werden sollen.

 

Polylinien
Links das 3D-Modell, rechts die assoziative Abwicklung, welche gefundene Fehler im Design rot hervorhebt.

Polylinien werden durch Griffe gesteuert. Einstellungen - Griffe bestimmt, wie viele Griffe angezeigt werden. 0 = keine Griffe, 1 = nur Endpunktgriffe, 2 = End- und Mittelpunktgriffe. Griffgröße und -farbe sind ebenfalls vollständig anpassbar.
 

Verwenden Sie  UM (UMGRENZUNG) um eine Polylinie aus sich schneidenden Linien und Formen zu erstellen. Das kann sehr nützlich sein. Wählen Sie ganze Objekte aus oder verwenden Sie Auswahlpunkte, um bestimmte Bereiche auszuwählen. Auch Grenzen sind automatisch detektierbar. Dieses Thema werden wir in Kürze in unserem Blog noch ausführlicher behandeln.

umgrenzung
In diesem Beispiel wurde die Umgrenzung aus mehreren einzelnen Linien und Formen erstellt. 


3D-Polylinien

3D-Polylinien sind weitgehend identisch mit 2D-Polylinien - mit dem Hauptunterschied, dass sie in 3D arbeiten können, ohne das BKS zu verändern. Vor ein paar Wochen habe ich Ihnen gezeigt, wie man 3D-Gitter erstellt. Hier wären 3D-Polylinien wirklich nützlich. Es ist jedoch nicht möglich, Bögen mit einer 3D-Polylinie zu erstellen.

Bearbeitung

Die folgenden Befehle gelten sowohl für Splines als auch für Polylinien.

Teilen
Wenn Sie eine Linie zerschlagen wollen, verwenden Sie UR (URSPRUNG).  Zum zerbrechen verwenden Sie BR (BRUCH). Standardmäßig ist der erste Punkt den Sie anklicken der Bruchpunkt, aber dieser kann geändert werden, sobald das Objekt festgelegt wurde. Verwenden Sie E (Erster Bruchpunkt), um die Position des ersten Punktes zu ändern. Verwenden Sie @, um den zweiten Bruchpunkt mit dem ersten gleichzusetzen zum Aufteilen der ausgewählten Objekte in zwei sich berührende Teile.
 

Eigenschaften-Panel
Sie können Splines und Polylinien als geschlossen oder offen definieren. Verwenden Sie das Eigenschaftenfenster, um dies nachträglich zu tun („Geschlossen“ = „Ja“/“Nein“).
Dort können Sie auch die Linienstärke, Linientyp, Farbe etc. einstellen.

 

Stutzen
Verwenden Sie SU (STUTZEN), um eine beliebige Linie auf die nächste Schnittlinie zu stutzen. Sie können alle Elemente im Arbeitsbereich als Schnittlinien verwenden oder nur ganz bestimmte Elemente auswählen. Bei gedrückter Umschalttaste (Shift) werden die Linien stattdessen gedehnt.
 

Dehnen
Verwenden Sie DE (DEHNEN), um Linien bis zum nächsten Objekt zu verlängern. Genau wie bei SU (STUTZEN) können Sie wählen, ob Sie alle Objekte im Arbeitsbereich als Erweiterungspunkte verwenden oder nur einig paar Bestimmte auswählen möchten.
 

Verbinden
Verwenden Sie VERBINDEN, um zwei Polylinien oder Splines wieder zusammenzuführen.
Hinweis: Mit VERBINDEN können Sie Polylinien, 3D-Polylinien, Bögen, Splines, Spiralen etc. verbinden. Der Linientyp kann während dieser Aktion konvertiert werden. Eine vollständige Liste der Linientypen und deren Zusammenführung finden Sie hier.

Aufräumen
OVERKILL löscht doppelte Objekte und sich überlappende Linien, Bögen oder Polylinien und vereinheitlicht sich teilweise überlappende oder zusammenhängende Linien. Nützlich für die Zeichnungsbereinigung!


Eine Polylinie bearbeiten

Bei der Bearbeitung von Polylinien gibt es sogar noch mehr Möglichkeiten!

Der einfachste Weg ist Klicken und Ziehen (drag & drop). Sie können die Griffe einer Polylinie bearbeiten, indem Sie einen Knotenpunkt auswählen und ihn an eine neue Position ziehen. Ganz einfach. Dies gilt für Bögen, Eckpunkte und Mittelpunkte.


Quad-Cursor & Strg-Assistent
Wenn der Quad-Cursor (QUAD) und der Strg-Assistent (HKA) eingeschaltet sind, können Sie Polylinien ganz schnell bearbeiten. Lesen Sie hier mehr über den Quad-Cursor und den Strg-Assistent.
Wenn Sie den Mauszeiger über eine Polylinie bewegen, zeigt der Strg-Assistent Folgendes an:


quad tips

Drücken Sie die Strg-Taste zur Auswahl einzelner Segmente und der Quad-Cursor sieht in etwas so aus: 
 

strg

https://blog.bricsys.com/wp-content/uploads/2019/01/00_Quad_AddVertex.png  Eckpunkt einfügen
 Eckpunkt am Ende einfügen (nur verfügbar wenn Sie ein Endsegment auswählen) 
 Ausbuchtung anpassen (konvertiert zwischen geraden und gekrümmten Polylinien)
 Segment entfernen
 Segment strecken
 Eckpunkt strecken


Polylinie Editieren

 PE (PEDIT)

Die Befehlszeile bietet Ihnen eine Vielzahl von Optionen. Die meisten sind ziemlich selbsterklärend. Die wesentlichen sind wahrscheinlich:

Spline – konvertiert eine Polylinie in eine splineförmige 2D-Polylinie (SR 88395)

Kurve löschen – transformiert Bögen in Geraden

Verjüngung – verjüngt die Breite der Polylinie

Verbinden – verbindet mehrere Polylinien miteinander. Hinweis: Diese müssen sich berühren.

Kontrollpunkte bearbeiten – Der ausgewählte Knoten wird durch ein kleines Kreuz gekennzeichnet. Mit den Optionen können Sie die Polylinie u.a. am ausgewählten Punkt aufbrechen, ein Liniensegment begradigen oder biegen und sogar die Breite der Liniensegmente individuell ändern.

Anpassen – Konvertiert Geraden in Bögen. So können Sie ein Objekt schnell linear zeichnen und es dann in Bögen umwandeln.


anpassen
Rot: Anpassen, Grün: Spline, Weiß: Verjüngung, Blau: originale Polylinie

Eigenschaften-Panel

Sie können auch das Eigenschaftenfenster dazu verwenden, um einzelne Polyliniensegmente in Bögen umzuwandeln. Unter „Geometrie“ finden Sie Optionen zur Umwandlung in und aus Kurven. „Scheitelpunkt“ zeigt den ausgewählten Knotenpunkt an. Auch hier wird ein kleines Kreuz verwendet, um ihn hervorzuheben. Mit den kleinen Pfeilen können Sie den gewünschten Punkt auswählen.


eigenschaften panel

Mit „Ausbuchtung“ ändern Sie die Krümmung der Linie: Gerade = „0“; Halbkreis = „1“. Der Radius nimmt darüber hinaus immer weiter zu. Positive Werte erzeugen Kurven gegen den Uhrzeigersinn; negative Werte erzeugen Kurven im Uhrzeigersinn (vom Knotenpunkt aus gesehen).

eigenschaften

Start-Breite“ und „End-Breite“ verändern nur die Breite des gewählten Segmentes.

Konvertieren

BricsCAD ist einzigartig im Vergleich zu anderer CAD-Software, da Sie hier mit POLYKONVERT zwischen "leichten", "schweren" und 3D-Polylinien konvertieren können.
 

Bereit zum Zeichnen?

Einfach zu testen, einfach zu kaufen, einfach zu benutzen – so ist BricsCAD. Testen Sie alle unsere Produkte kostenlos für 30 Tage unter www.bricsys.com. Sie können wählen was zu Ihnen passt, es gibt unbefristete (permanente) Produktlizenzen, alle Sprachen sind verfügbar und Sie können damit von Überall arbeiten. Sie werden begeistert sein, was wir mit der BricsCAD-Produktfamilie für Sie entwickelt haben.
 



rose barfieldRose ist Bricsys' English Content Creator. Sie arbeitete in der Automobil-, Luftfahrt- und Verteidigungsindustrie als technische Illustratorin, bevor sie zu BricsCAD kam. Sie liebt Autos, Vektoren und 3D-Drucke. Die Original Blogbeiträge von Rose finden Sie hier


Other news

Um unsere Webseite für fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.