CBox … Tool oder Applikation

27 Aug 2018

CBox ist eine neues Plugin für AutoCAD und BricsCAD, welches den Anwendern viele neue Möglichkeiten bietet, effizienter zu arbeiten. Es vereinigt unter anderem:

  • neue Funktionen, die CAD bisher fehlen
  • Scripting
  • DWG-Prüfung
  • strukturiertes Arbeiten nach verschiedenen Zeichnungsstrukturen
  • u.v.m.

Wer uns kennt, weiß, dass unsere Applikationen sich sehr nach Kundenwünschen richten, aber auch vieles individuell entwickelt wird, was wir intern für unsere Dienstleistungen und Zeichnungsaufbereitungen benötigen. Durch dieses entstehen sehr praxisorientierte Tools.

CBox ist eine solche Sammlung aus dem, was sich bei uns jahrelang angesammelt hat, sei es für Kunden, sei es für uns entwickelt. Nur hier passt nun alles in eine Benutzeroberfläche zusammen, alle Funktionen lassen sich optisch ident bedienen (was bei unseren internen Tools nicht immer so war), und es gibt die Konfigurationsmöglichkeit, dass die Funktionen mit verschiedenen Einstellungen einfach (und scriptartig) aufrufbar sind.

Wir haben ein Video hier vorbereitet, dass die Grundstruktur, die Arbeitsweise und einige wenige der eingebauten Module zeigt … einfach mal zum Schnuppern 😉

Nun Verzeihung, das Video ist schon ein wenig lang. Nur wie beschreibt man eine Vielzahl von Funktionen in weniger Zeit, ich versuchte mich kurz zu halten, aber kürzer hab ich es für die Intro nicht geschafft.

 

Handelt es sich nun um ein Tool oder eine ganze Applikation?

Nun, von der Entwicklung der Basis hat es tatsächlich schon mehr den Aufwand einer Applikation, die Flexibilität, die Modularität, die einzelnen vielen Module, die jetzt schon bestehen, … ja, eigentlich Applikation.

…wäre da nicht der Preis.

Wir haben uns entschlossen, das Grundprodukt kostenfrei zu veröffentlichen, lediglich einige Module werden kostenpflichtig sein, aber aktuell ist der Hauptanteil einfach frei verfügbar. Greifen Sie zu! 😉

 

Wieso machen wir das? Die Antwort ist relativ einfach, es ist für uns damit effizienter möglich, neue Tools zu entwickeln und unseren Kunden zur Verfügung zu stellen. Z.B. müssen wir für neue Tools keine Benutzeroberfläche mehr entwickeln, denn dieses ist durch CBox abgedeckt, die Individualentwicklung wird damit für uns effizienter, damit auch für unsere Kunden wiederum kostengünstiger, also erzielen wir und unsere Kunden damit eine WIN-WIN Situation, wie es im Bilderbuch steht!

 

Es folgen sicher in den nächsten Blogs Beschreibungen für einzelne Module,es werden auch die zukünftigen Module dann hier über die Blog-Seiten vorgestellt werden. D.h. aktiv hier lesen lohnt sich!

 

Wenn Sie nun neugierig sind und gleich einsteigen wollen, Mail an office@hollaus.at und wir melden und ehestmöglich und beantworten sehr gerne Ihre Fragen (oder helfen Ihnen beim Installieren 😉 ).

 

Ich freue mich über jedes Feedback, Alfred NESWADBA

Alfred NESWADBA

Alfred NESWADBA

Ingenieur Studio HOLLAUS

Anwender von AutoCAD seit der Version 1.4; derzeit Trainer sowie Entwickler für Applikationen basierend auf AutoCAD / Map3D / Civil3D / InfraWorks / Design-Review für den Viewer unserer FacilityManagment-Applikation und 3DS-Max Visualisierung und Animation von Civil-Projekten.

Entwicklung von kleinen Tools bis zu kompletten Applikationen für FacilityManagement, Geodäsie, Verkehr (Verkehrsschildern bis zu Schleppkurvenberechnung), Raumplanung u.v.m für Ziviltechniker und auch Gemeinden sowie Landesregierungen.


Andere Neuigkeiten