Autodesk schafft Netzwerklizenzen ab!

15 Mär 2020

Nach dem 7. Mai 7. August 2020 können Multi-User-Abonnements sowie Wartungsverträge zu Netzwerklizenzen nicht mehr verlängert werden. Diese Änderung betrifft alle Autodesk Produkte wie z.B. AutoCAD, AutoCAD Civil 3D, AutoCAD Map 3D uvm.

In knappen Worten bedeutet dies: Wer weiter Netzwerklizenzen benutzen möchte, wird bei den AutoCAD-Versionen 2020 (je nach veröffentlichungszeitpunkt auch 2021) bleiben müssen. Dies ist jedoch nur möglich, sollten Sie noch eine Dauerlizenz haben.

Sind Sie bereits auf ein Abonnement umgestiegen, wird dieses bei Verlängerung nach dem 7. Mai 7. August 2020 in Single-User Lizenzen umgewandelt.

In diesem Artikel möchte ich auf die Vorteile von Netzwerklizenzen eingehen und auch die Nachteile und zu erwartenden Mehraufwand für Administratoren aufzeigen. Ganz ohne eine Alternative zu diesem Lizenztausch lasse ich Sie am Ende aber nicht aus dem Artikel gehen ;)

Laut Autodesk(1) erhalten Sie pro Netzwerk bzw. Multi-User-Lizenz dann „preisneutral“ zwei Single-User-Lizenzen. Hinter dieser Preisneutralität steckt im Kleingedruckten, dass sich der Preis für die Verlängerungen der Single-User-Lizenzen alle zwei Jahre bis 2028 um bis zu 5% erhöht.

Die Vorteile einer Netzwerklizenz liegen auf der Hand. Nicht ohne Grund lassen sich die meisten Softwarehersteller diese Flexibilität vom Kunden separat vergüten.

Vorteile Netzwerk- bzw. Multi-User-Lizenzen

  • Lizenzen werden auf unternehmenseigenem Lizenzserver bereitgestellt
  • flexible Einsatzmöglichkeiten
  • spontane Benutzerwechsel, ohne vorherigen administrativen Aufwand

Auf den ersten Blick, sieht diese Kostenneutrale Tauschaktion aus 1 mach 2 lukrativ für den Kunden aus. In einem Szenario mit 15 Netzwerklizenzen die aber von 50 Benutzern im Wechsel verwendet werden, wird der enorme Mehraufwand für Systemadministratoren deutlich.

Wie funktionieren Named User Lizenzen (also Single-User)

Jeder Mitarbeiter hat ein eigenes Autodesk Benutzerkonto und das Unternehmen besitzt eine feste Anzahl(2) an Lizenzen zur Verfügung. Der Accountmanager des Unternehmens muss jetzt entscheiden, welcher Benutzer eine oder mehrere dieser Lizenzen zugewiesen bekommt. Dann kann der Benutzer diese Anwendung auch verwenden.

Am Beispiel oben: Sobald die 30 Lizenzen (1:2 Tauschaktion) auf 30 Benutzer verteilt sind, können die restlichen 20 Benutzer keine Autodesk-Lizenz verwenden. Der Accountmanager muss dann erst einem anderen Benutzer die Lizenz entziehen, möchte er diese einem weiteren Benutzer zuordnen.

Ihre Alternative: BricsCAD

Steigen Sie jetzt um auf BricsCAD.

BricsCAD bietet ein Lizenzmodell welches ohne Zwang all ihren Bedürfnissen gerecht wird. Sie haben die Wahl zwischen

  • Einzelplatzlizenz (mit und ohne Wartungsvertrag)
  • Netzwerklizenz
  • Mietlizenzen

BricsCAD ist eine vollwertige Alternative zu AutoCAD und bietet darüber hinaus in seinen verschiedenen Editionen z.B. auch Civil-oder BIM-Funktionalitäten.

Haben Sie Interesse an BricsCAD? Überzeugen Sie sich mit einer kostenlosen Testversion. Wir beraten Sie gern persönlich!

Video: Autodesk schafft Netzwerklizenzen ab, jetzt zu BricsCAD wechseln. 

(1) Quelle: https://www.autodesk.de/campaigns/transition-to-named-user

(2) Lässt sich jederzeit durch weitere Abonnements aufstocken


Andere Neuigkeiten