BricsCAD unterstützt Mazda bei der Erweiterung seiner weltweiten Fahrzeugproduktion, indem es einen reibungslosen Übergang von 2D- zu 3D-Konstruktionsabläufen ermöglicht.

Ursprünglich bekannt für seine innovative Rotationsmotorentechnologie, hat sich die Mazda Motor Corporation zu einem der führenden Automobilhersteller der Welt entwickelt. Die Bemühungen von Mazda im Bereich der Anlagenplanung sind in der Unternehmenszentrale in Japan zentralisiert. Sie stellt sich weiterhin der Herausforderung, ihre einzigartige Marke zu stärken, basierend auf der Idee, daß "einzigartige Werte sich hervorheben".

Einer der Schlüsselfaktoren zur Steigerung der Attraktivität der Marke Mazda liegt in ihrem Designmotto: "Soul of Motion."

Es ist ein Credo, das uns antreibt, starke Produkte herzustellen, die unsere Kunden beeindrucken. BricsCAD ist ein Teil davon, denn wir nutzen das Programm für die 2D-Konstruktion der Montagelinien und Anlagen unserer Fabriken.

sagt Shinya Kohama aus der Abteilung Produktionsplanung.


Die Bedeutung von 2D-CAD

Bei den von Mazda in der Massenproduktion durchgeführten Konstruktionsarbeiten ist der erste Schritt das Layout der Produktionslinien mit 2D-CAD. "Die 2D-Funktionen von BricsCAD ermöglichen uns einen Überblick über den gesamten Designprozess unserer Montagelinien aus der Hubschrauberperspektive", kommentiert Masahiro Abe von Mazdas Production Engineering Division.

Die Automobilindustrie ist eine sehr innovative Branche, und alles bewegt sich jetzt in Richtung 3D. Unsere BricsCAD-Lizenz ist eine Lizenz, die wir sowohl für 2D als auch für 3D verwenden können. Das Volumen der 3D-Modellierungsarbeit nimmt täglich zu, und ich erwarte, dass BricsCAD unseren reibungslosen Übergang von 2D-CAD zu 3D-CAD unterstützt. Einige unserer Mitarbeiter waren bereits mit BricsCAD vertraut und die meisten von ihnen hatten es auf ihren Computern installiert, so dass der Übergang reibungslos verlief

so Masahiro Abe weiter.

Kosten und Lizenzgebühren

Ursprünglich verwendete Mazda eine andere branchenführende CAD-Software, begann aber bald mit der Suche nach einer Alternative, die den Bedürfnissen des Unternehmens besser entsprach. Masahiro Abe bemerkte rückblickend auf den Auswahlprozess für Mazdas CAD-Lösung:

Da die führende CAD-Software hohe Lizenzkosten hatte, waren wir in der Anzahl der Lizenzen (die wir uns leisten konnten) eingeschränkt und konnten sie nicht so nutzen, wie wir es wollten. BricsCAD bietet Lizenzen zu einem vernünftigen Preis und hat dennoch die gleiche Funktionalität und Stabilität wie unsere bisherige CAD-Software. Für mich ist BricsCAD eine Software, die keine Schwächen hat und gleichzeitig sehr wirtschaftlich ist. Jetzt können wir uns mehr Lizenzen leisten und unseren Arbeitsablauf reibungsloser gestalten.

Da Mazda ein multinationales Unternehmen ist, benötigen sie ein Lizenzsystem, das sowohl für ihren Hauptsitz in Japan als auch für ihre Produktionsstätten im Ausland genutzt werden kann. Shinya Kohama erklärt:

Wir haben viele Produktionsstätten in Übersee, und die Produktion nimmt rasant zu. Die Tatsache, dass wir dieselben (BricsCAD) Lizenzen in Übersee verwenden können, ist definitiv ein Faktor, der uns hilft, die Zukunft unseres Unternehmens zu gestalten.

 

  • Firmenname: Mazda
  • Industrie: Automobilindustrie
  • Hauptquartier: 3-1 Shinchi, Fuchū, Aki, Hiroshima, Japan
  • Anzahl der Mitarbeiter: 49755 (Group)(2019)

 

User-Story herunterladen

 

Andere Neuigkeiten