Punktwolke zu einem BIM-Modell – Modellieren einer Kirche – 3. Der Innenraum

bim model

In dieser Serie erfahren Sie, wie Sie mit Punktwolken arbeiten und wie Sie eine Punktwolke nachzeichnen und in ein BIM-Modell konvertieren können. In meinen letzten zwei Beiträgen habe ich Ihnen gezeigt, wie Sie die äußeren Teile erstellen; das Dach und die Wände, und den Turm und die Fenster. In diesem letzten Teil zeige ich Ihnen, wie ich den kompliziertesten Teil der Kirche in 3D erstellt habe: die inneren Galerien mit all ihren komplexen Bögen.

Erstellen der inneren Galerien

Um die inneren Galerien zu erstellen, habe ich grundlegende 3D-Modellierung verwendet: Extrudieren von Polylinien und Schalen von Volumenkörpern.

So wird es gemacht:

  1. Erstellen Sie einen neuen Volumenschnitt mit BIMSCHNITT mit der Option Detail, die nur die inneren Galerien zeigt.

    Volumenschnitt'

     
  2. Stellen Sie Ihren BKS auf die Rückseite der Vorderwand der Kirche ein.
     
  3. Verwenden Sie POLYLINIEN und BOGEN, um die Kontur der Bögen zu zeichnen (SPIEGELN Sie den ersten Bogen, um ein symmetrisches Ergebnis zu erhalten – das sind die gleichen Schritte wie bei der Erstellung der Fensterform).
     
  4. Verwenden Sie REGION, um eine Region aus der Polylinie zu machen.
     
  5. Verwenden Sie EXTRUSION, um die Region in einen Volumenkörper zu verwandeln. Extrudieren Sie bis zum Ende der Kirche. Ihr Ergebnis sollte jetzt in etwa wie folgt aussehen:

    Exrtrusion

     
  6. KOPIEREN Sie den Volumenkörper zweimal. Positionieren Sie ihn neben dem Original.
     
  7. KOPIEREN Sie den Volumenkörper und drehen Sie ihn um 90°, um die Form der Galerien zu erhalten.

    kopieren

     
  8. Verwenden Sie REIHE, um den letzten Bogen bis zum Ende der Kirche zu ziehen.

    Reihe

     
  9. Verwenden Sie URSPRUNG für die Reihe.
     
  10. Wenden Sie ZUSCHNEIDENANZEIGE auf den Volumenbereich an und isolieren Sie die Bögen.

    Zuschneiden

     
  11. Verwenden Sie DMDRÜCKENZIEHEN, um die Seiten der Bögen auf die gewünschte Breite zu bringen.
     
  12. Verwenden Sie DMDRÜCKENZIEHEN, um die Seiten der Seitenbögen auf die erforderliche Länge zu bringen.

    drückenziehen

     
  13. Verwenden Sie DIFFERENZ für die Bögen in der Länge der Kirche und die in der Breite.

    Differenz

     
  14. Verwenden Sie Shell für den Hauptbogen. Entfernen Sie die untere Fläche.

    Schale

     
  15. Verwenden Sie Shell für die beiden Volumenkörper an der Vorderseite der Kirche, bei denen die Vorder- und Rückseite entfernt sind:

    Schale 2

     
  16. Wiederholen Sie die Schritte 14-15 für den Rest der Volumenkörper
    oder verwenden Sie Kopieren/Einfügen.

    Volumenkörper

     
  17. KAPPEN Sie den unteren Teil der Bögen:

    Kappen

     
  18. Verwenden Sie XKANTEN, um die Kanten eines der Seitenbögen zu extrahieren, zeichnen Sie eine Polylinie von den Bogenendpunkten, um dann diese Region daraus zu erstellen:

    Kanten

     
  19. Verwenden Sie EXTRUSION für diese Region.
     
  20. Kopieren Sie den Volumenkörper und fügen Sie ihn an allen ähnlichen Stellen ein.

    Kopieren

     
  21. Berechnen Sie die Differenz dieser Volumenkörper zum Hauptbogen.
    Ihr Ergebnis sollte jetzt in etwa wie folgt aussehen:

    Differenz berechnen

     
  22. Nach etwas Aufräumen sollte es etwa so aussehen:

    aufräumen


     

Positionieren der Säulen

Zum Abschluss habe ich die Positionierung der Säulen an die Galerien angepasst.

So wird es gemacht:

  1. Verwenden Sie DMDRÜCKENZIEHEN an den Oberseiten der Säulen, um diese so zu verlängern, dass sie die Galerie erreichen.
     
  2. Wählen Sie die obere Fläche jeder Strebe aus, klicken Sie lange mit der Maus, um den Manipulator zu erhalten und drehen Sie die Flächen, bis sie im richtigen Winkel stehen.

    Manipulator


Das Ergebnis

Sie sollten nun eine schön modellierte Kirche (oder welches Gebäude auch immer Sie modelliert haben) auf Basis einer Punktwolke haben.

Kirchenmodell
 

Wenn wir die Kirche aus der Punktwolke herausschneiden, können wir das Modell in seiner Umgebung sehen:

Modell

Wenn wir das Modell mit einigen Materialien ausstatten, beginnt es, wie eine echte Kirche auszusehen!
... und wenn wir ein schnelles Rendering mit der Enscape-Integration durchführen, ist unser Ergebnis sehr zufriedenstellend!


Rendermodell 1

Rendermodell 2

Rendermodell 3

Aus dieser Serie können wir schließen, dass das Vorhandensein der Punktwolke in Ihrer Zeichnung den Modellierungsprozess erheblich vereinfacht. Eine komplexe Kirche, die zu vermessen und neu zu modellieren Ewigkeiten dauern würde, lässt sich jetzt mit der Punktwolke als Orientierungshilfe leicht nachbauen!


Punktwolke zu einem BIM-Modell

1. Das Äußere
2. Fenster und Türme
3. Der Innenraum

 


Testen Sie BricsCAD Ultimate jetzt 30 Tage kostenlos, ohne Einschränkungen

jetzt testen


Fleur Dooms

Fleur Dooms
Fleur, BricsCAD BIM Produktspezialistin, bringt ihr natürliches Talent und ihren Enthusiasmus für Technologie zu Bricsys. Ihre Leidenschaft ist es, ihr Fachwissen an jeden weiterzugeben, der auch nur in Erwägung zieht, das Wort "BIM" auszusprechen und sie ist ständig auf der Suche nach Innovationen und Verbesserungen. Wenn Sie jemals jemanden brauchen, der sich Ihre nächste großartige BIM-Idee anhört, können Sie sich gerne an sie wenden! Die Originalbeiträge finden Sie hier.

 

Andere Neuigkeiten