Einstellungen - eine BricsCAD Reise

Sep 04, 2018

Bricscad Reise Einstellungen


Willkommen zurück und danke dass Sie mich wieder auf meiner BricsCAD Reise begleiten! In meinem früheren Beitrag „Einstellungen zum Zeichnen von Objekten“ hatte ich Ihnen das Einstellungen-Menü bereits kurz vorgestellt. Jetzt schauen wir etwas tiefer hinein!

Den Einstellungen-Dialog aufrufen

Im Gegensatz zu AutoCAD® zentralisiert BricsCAD alle Systemvariablen und Benutzereinstellungen in einem einzigen Menü: den Einstellungen. Wenn Sie gerne tippen, können Sie EINSTELLUNGEN oder OPTIONEN in die Befehlszeile eingeben, um es aufzurufen. So ähnlich wie beim Options- bzw. Entwurfseinstellungen-Menü in AutoCAD. Sie können die Einstellungen natürlich auch über den Quad-Cursor aufrufen. 

Einstallungen


Die Werkzeuge im Einstellungen-Menü ermöglichen Ihnen den Zugriff auf die mehr als 900 Systemvariablen und Voreinstellungen in BricsCAD. Sie können diese sogar als CSV-Datei exportieren. Es gibt 3 primäre Kategorien in den Einstellungen: „Zeichnung“, „Bemaßungen“ und „Programm Optionen“. Zusätzlich gibt es noch die Kategorie „Vergleich“.


Die Werkzeuge in der Titelzeile des Menüs ermöglicht es Ihnen, die Einstellungen auf verschiedene Arten zu betrachten. Darunter befindet sich die Liste der Einstellungen. Ganz unten finden Sie wichtige Informationen über die jeweils ausgewählte Variable. 

Einstellungen

 

Kategorisierte Ansicht

Mit „Kategorisiert“ werden alle Variablen und Einstellungen in einer Baumstruktur nach 4 Kategorien sortiert angezeigt. Jede Kategorie lässt sich per Klick auf [+] erweitern, und häufig finden sich darin weitere Unterkategorien. Die Schaltflächen „Zeichnung“, „Bemaßungen“ und „Programm Optionen“ erweitern die jeweiligen Kategorien.

 

Zeichnung

Die Einstellungen in der Kategorie „Zeichnung“ steuern eine Vielzahl von zeichnungsabhängigen Funktionen. Hier finden Sie u.a. viele der Einstellungen, die Sie als Entwurfseinstellungen im AutoCAD® kennen.
 

Zeichnung

 

Bemaßungen

Die Kategorie „Bemaßungen“ ist - wie zu erwarten - den Bemaßungseinstellungen gewidmet. 
 

Bemaßung

 

Programm Optionen

Unter den „Programm Optionen“ finden Sie viele der Einstellungen, die sich bei AutoCAD® im Options-Menü befinden. Dazu gehören u.a. Dateipfade und Einstellungen zum Öffnen und Speichern.
 

Programm Optionen


Vergleich

Unter „Vergleich“ gibt es nur eine Einstellung, sie steuert die Funktion des Zeichnungs-Vergleichs.

Vergleich

 

Wenn Sie von AutoCAD® zu BricsCAD wechseln, dann kann Sie der Umfang der Kategorisierten Ansicht zuerst etwas erschlagen. Lassen Sie sich davon nicht einschüchtern! Es gibt noch leichtere Wege etwas zu finden, als (Unter)Kategorien zu erweitern. Die meisten Einstellungen finden Sie sogar, ohne die Kategorie-Struktur zu kennen. Klicken Sie z.B. rechts auf „FANG“ oder „RASTER“ in der Statuszeile und wählen Sie „Einstellungen“ - schon landen Sie direkt in den Einstellungen für „Fang/Raster“. Sie können Sich die Einstellungen natürlich auch „Alphabetisch“ anzeigen lassen oder das Suchfeld benutzen.

 

Alphabetische Ansicht

Die Alphabetische Anzeige macht Sinn, wenn Sie den Namen der gesuchten Einstellung kennen. Alle Einstellungen werden so anhand ihres Titels alphabetisch sortiert und angezeigt. Beachten Sie, dass der Titel anders heißen kann als die eigentliche Variable, die sich dahinter verbirgt. Z.B. kontrolliert „Winkelrichtung“ die Variable „ANGDIR“. Sie ist vergleichbar mit der Angabe Winkel in den Zeichnungseinheiten von AutoCAD. Falls Sie nicht wissen, wie die Einstellung heißt die Sie suchen – nur keine Sorge! Dafür gibt es das praktische Suchfeld. Damit finden Sie alles, selbst wenn Sie nicht wissen, wie es heißt. 
 

Alphabetische Ansicht

 

Suche

Die Suchfunktion besteht aus dem Suchfeld, den Such-Einstellungen und den Pfeilen um durch die Suchergebnisse zu blättern. Die Suche macht aus dem Einstellungen-Menü ein unglaublich leistungsfähiges Werkzeug, selbst für CAD-Neulinge. Ein Beispiel: Sie kennen vielleicht nicht den Namen der Variablen „ANGDIR“, vielleicht auch nicht ihren Titel „Winkelrichtung“. Aber Sie wissen, dass Sie irgendetwas mit Winkel, Richtung oder Uhrzeigersinn suchen. Geben Sie eines dieser Stickworte in das Suchfeld ein, findet BricsCAD für Sie die entsprechende Variable. Standardmäßig wird in den Variablen-Namen, -Titeln und -Werten gesucht, ebenso wie in der Variablen-Hilfe und in den Kategorie-Namen. In den Such-Einstellungen (Fernglas) können Sie die Suchkriterien bei Bedarf einschränken.

 

Suche

Anzeige und Bearbeitung von Einstellungen

Nachdem Sie die gewünschte Variable oder Einstellung gefunden haben, klicken Sie sie an um ihre Eigenschaften zu sehen. Wenn sie veränderbar ist, klicken Sie in ihr Werte-Feld, um ihren Wert zu verändern. Die Art des Wertes variiert je nach Variable oder Einstellung: entweder Kontrollkästchen, Zahlenwerte oder Ausklapp-Menüs.
 

Anzeige und bearbeitung


Manche Einstellungen sind grau, also nicht veränderbar. Das kleine Schloss-Symbol unten links im Info-Bereich zeigt ebenfalls an, dass diese Werte nur ausgelesen werden können. 


 

Einstellungen

 

Ebenfalls unten links sehen Sie den Namen (ANGDIR) und Typ (Boolesche) der gewählten Variablen. In der Mitte wird der Titel und eine Beschreibung angezeigt. Manche Einstellungen haben sogar ein Vorschaubild auf der rechten Seite.

 

Variable


Ganz unten links wird zusätzlich angezeigt, wo dieser Wert gespeichert wird. Manche werden in der Zeichnung gespeichert, andere als Systemvariable in der Registry oder als Benutzereinstellungen. Einige wenige werden nicht gespeichert.

 

registry

 

Die meisten Einstellungen von BricsCAD entsprechen denen von AutoCAD. Ein paar sind jedoch einzigartig und werden als „Nur-BricsCAD“ gekennzeichnet.

 

Einstellungen


Systemvariablen mit der Befehlszeile bearbeiten

Das Einstellungen-Menü ist eine großartige visuelle Methode, Variablen und Voreinstellungen anzusehen und zu verändern – besonders wenn man deren Namen nicht genau weiß, oder wenn man mehrere Variablen auf einmal anpassen möchte. Dennoch besteht natürlich die Möglichkeit, Variablen in der Befehlszeile zu bearbeiten! Geben Sie einfach den Namen der Variablen ein oder starten Sie den Befehl „SETVAR“. 

Einstellungen exportieren

Unabhängig davon, wie Sie Ihre Einstellungen und Variablen bearbeiten, können Sie diese ganz einfach als CSV-Datei exportieren lassen. Klicken Sie auf das Export-Symbol, wählen Sie den Ablageort und geben Sie einen Dateinamen ein.

 

Systemvariyble

 

Die erzeugte CSV-Datei können Sie mit einer Tabellenkalkulation (z.B. Excel) öffnen und alle Variablen untersuchen. So lassen sich z.B. bei der Fehlersuche die Einstellungen zweier Zeichnungen oder Systeme leicht miteinander vergleichen.

csv Datei

 

Was kommt als nächstes?

Ich hoffe Sie finden die Lektüre dieses Artikels so hilfreich wie ich beim Schreiben. Auf einmal sind die mehr als 900 System-Variablen und Benutzereinstellungen nicht mehr so kompliziert. In der nächsten Folge sehen wir uns einmal den Funktionsumfang von BricsCAD Classic genauer an. Ich hoffe, Sie sind wieder mit dabei!


                                         Heidi Hewett
heidi hewettAls Manager für Benutzer-Erfolg bringt Heidi ihre Leidenschaft für das Lernen mit zu Bricsys, wo Sie unseren Kunden mit Hilfe der BricsCAD-Produkte den schnellsten Weg zum Erfolg zeigen wird. Während Ihrer 26 Jahre als AutoCAD-Nutzer hat sie als Ausbilder, Applikationsentwickler und als Manager für technisches Marketing gearbeitet. Heidi's Original Blog finden Sie hier

 

Mit dem Einverständnis von Heidi (vielen Dank nochmal dazu an Heidi!), werden wir, von BricsCAD Deutschland, Ihnen alle Teile von "Heidi's Reise" übersetzen und hier im BricsCAD Deutschland Blog veröffentlichen.


Andere Neuigkeiten

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.